07141 16-757100
Weitere Informationen zu
02.12.2019

WHS-Workshop für sächsische Kommunen in Wilsdruff

WHS-Workshop für sächsische Kommunen in Wilsdruff

Die Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH (WHS), Geschäftsstelle Dresden, hat am 27.11.2019 zu einem Workshop in den Kleinbahnhof Wilsdruff eingeladen, der rund 30 Teilnehmer folgten.

Themen dieses Workshops waren das Beihilferecht in „Weiterleitungsfällen“ der Städtebauförderung, Öffentlichkeitsbeteiligungen über digitale WHS-Dialogformen sowie Änderungen der sächsischen Programmförderrichtlinie zur städtebauliche Erneuerung und die neuen Inhalte der Städtebauförderprogrammausschreibung 2020.

Nach der Einführung in die Veranstaltung durch Herrn Bürgermeister Rother der Stadt Wilsdruff, welcher über die Bedeutung des Kleinbahnhofes und der Sanierung durch Städtebaufördermittel informierte, referierte Frau Ministerialrätin Weskamm vom Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA) zum Beihilferecht und dessen Berücksichtigung in der Städtebauförderung. Schnell wurde allen Beteiligten klar, hier stehen die Kommunen wieder vor neuen Herausforderungen. Als Dienstleister hat sich die WHS bereits frühzeitig der Bewältigung auch dieser neuen kommunalen Aufgaben gestellt. Die WHS ist hierbei außerordentlich froh, in Ministerialrätin Frau Weskamm als sächsische Fachexpertin im Beihilferecht eine große Unterstützerin der Kommunen gefunden zu haben.

Im Anschluss präsentierte Herr Monse (WHS) Möglichkeiten und Vorteile einer von der WHS für Städte und Gemeinden entwickelten digitalen Öffentlichkeitsbeteiligung „Stadtentwicklungsmanager im Dialog“ den Kommunen. Die aktuellen und live nachvollziehbaren kommunalen Praxisbeispiele aber auch das modular aufgebaute digitale WHS-Produkt überzeugten. Interessiert baten Bürgermeister um spätere nähere Erläuterungen.


Die Kommunen nutzten die Mittagspause, um sich untereinander und mit den Vertretern des SMWA, des sächsischen Staatsministeriums des Innern (SMI) sowie der Sächsischen Aufbaubank zu aktuellen und zukünftigen Aufgaben auszutauschen.

Im abschließenden Workshopteil diskutierten Kommunen, Herr Wildenauer und Herr Kirchhefer (WHS) gemeinsam mit Frau Emmerling vom SMI und Herrn Näser von der SAB die wesentlichen Änderungen der sächsischen Städtebauförderrichtlinie sowie die Inhalte der aktuellen Programmausschreibung 2020. Im Fokus standen einerseits die Überführung der bestehenden Förderprogramme in die neuen drei Bundesprogramme sowie Fragen um die Auslegung einzelner Förderregelungen.


Wir bedanken uns bei der Stadt Wilsdruff, den Referenten sowie den Teilnehmern für die gelungene Veranstaltung.


© Bild und Text: Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH

Kontakt
Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH
Verkaufsbüro
Hohenzollernstraße 12-14
71638 Ludwigsburg
07141 16-757100
Bitte warten. Ihre Anfrage wird bearbeitet
Datenschutz
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Nach oben