07141 1 49 - 0
Weitere Informationen zu
02.01.2019

Sanierungsmaßnahme „Hauptstraße“

Sanierungsmaßnahme „Hauptstraße“

Im Rahmen der Städtebauförderung wurde die Sanierungsmaßnahme „Hauptstraße“ der Gemeinde Eningen unter Achalm seit dem Jahr 2005 mit Fördermitteln aus dem Landessanierungsprogramm (LSP) unterstützt. Auf Grundlage des Aufnahmeantrages der Gemeinde Eningen unter Achalm wurde vom Regierungspräsidium Tübingen ein Förderrahmen von rd. 1.895.093 € bewilligt. Die Förderung durch das Land Baden-Württemberg betrug 60 % des Förderrahmens. Hieraus ergab sich ein Zuwendungsbetrag von 1.137.056 € und ein Eigenanteil von 758.037 €, den die Gemeinde Eningen unter Achalm erbringen musste. Mittlerweile ist dieser Fördertopf leer und die Gemeinde blickt auf eine gelungene Sanierungsmaßnahme zurück.

Wesentliche Ziele der Sanierungsmaßnahme „Hauptstraße“ waren es, die trennende Wirkung der Hauptstraße durch zeitgemäße Neugestaltung zu reduzieren, vorhandene Substanz- und Funktionsmängel sowie Leerstände u.a. durch die Modernisierung von Wohn- und Geschäftsgebäuden zu beseitigen, das ehemalige „Lutz“-Areal nachzuverdichten und demnach einer neuen Nutzung zuzuführen sowie das Areal zwischen Spitzengässle und Leinsbach als öffentlicher Erholungs- und Spielbereich zu gestalten.

Die Erfolge der Sanierungsmaßnahme sind zwischenzeitlich im Ortsbild sichtbar. Die Gemeindeverwaltung hat die verfügbaren Fördermittel zur Umsetzung der geplanten Maßnahmen und innerhalb des vom Land bewilligten Förderrahmens sparsam eingesetzt.

Gleichzeitig konnten auch einige private Eigentümer ihre Gebäude entlang der Hauptstraße und den angrenzenden Bereichen energetisch modernisieren und neue Wohnungen schaffen, was gemeinsam mit den getätigten Neubaumaßnahmen zur Wohnraumschaffung zur Belebung der Ortsmitte beiträgt.

Quelle: Veröffentlichung der Gemeinde Eningen unter Achalm
Foto: © Gemeinde Eningen unter Achalm


Ähnliche News die Sie interessieren könnten

Satzungsbeschluss in Schömberg: Neues Sanierungsgebiet festgelegt
Der Gemeinderat Schömberg hat in seiner Sitzung am Mittwoch das neue Sanierungsgebiet Rathaus/Bahnhofsbereich festgelegt und die Fördergrundsätze für private Sanierungsmaßnahmen beschlossen. Isabell Arnold und Tobias Zerulla vom Ludwigsburger Sanierungsträger Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH stellten zunächst die Ergebnisse der vorbereitenden Untersuchungen vor.

weiterlesen
Sanierungsgebiet „Gassenquartier Dagersheim“ kann starten
Nachdem der Gemeinderat am 10. Oktober 2018 das Sanierungsgebiet „Gassenquartier Dagersheim“ beschlossen hat, wurden jetzt im Ausschuss für Technik, Umwelt und Straßenverkehr am 5. Dezember 2018 die Dienstleistungen zur Durchführung der Sanierung an die Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH vergeben.

weiterlesen
Online-Befragung zum Boschareal beendet
Mit einer Online-Befragung waren bis zum 7. November die Bürger Rutesheims zu ihren Ideen, Anregungen und Wünschen für das Boschareal befragt worden. Inzwischen liegen die Ergebnisse der Befragung vor, die auf der Homepage der Stadt Rutesheim veröffentlicht sind. Außergewöhnlich viele Rutesheimer zeigten durch ihre Teilnahme ihr Interesse am Thema.

weiterlesen
Sanierungsgebiete im Blickpunkt: Wirtschaftsministerium und Regierungspräsidium zu Besuch in Crailsheim
Zu einem Arbeitstreffen kamen Vertreter des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau sowie des Regierungspräsidiums Stuttgart und der Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH mit Crailsheims Sozial- und Baubürgermeister Jörg Steuler und Vertretern aus den Ressorts Bauen & Verkehr sowie Stadtentwicklung in Crailsheim zusammen.

weiterlesen
Neubau des Kindergartens „Die Murmel“ in Freiberg am Neckar
Mit den Mitteln des Investitionspaktes „Soziale Integration im Quartier“ (SIQ) wird für den Kindergarten „Die Murmel“ in Freiberg am Neckar ein Neubau errichtet.

weiterlesen

Kontakt
Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH
Verkaufsbüro
Hohenzollernstraße 12-14
71638 Ludwigsburg
07141 1 49 - 0
07141 1 49 - 101
Bitte warten. Ihre Anfrage wird bearbeitet
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen als Nutzer das bestmögliche Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unserem Einsatz von Cookies einverstanden. Details erfahren Sie hier.

Nach oben