07141 16-757100
Weitere Informationen zu
04.10.2018

Konversion Bosch-Areal – Bürgerbeteiligung am Freitag, 19. Oktober 2018

Konversion Bosch-Areal – Bürgerbeteiligung am Freitag, 19. Oktober 2018

Am 1. Oktober 2018 hat der Gemeinderat der Stadt Rutesheim grünes Licht für die Bürgerbeteiligung auf dem Bosch-Areal gegeben. Die Bürger haben am 19. Oktober von 15 bis 18 Uhr auf dem Bosch-Areal die Möglichkeit, sich in drei Projektgruppen einzubringen. Diejenigen, die am 19. Oktober verhindert sind, können sich per Online-Befragung zu denselben Themen äußern. Stadtverwaltung und Gemeinderat hoffen auf eine rege Beteiligung.

Unterstützt von der Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH macht sich die Stadt Rutesheim auf, mit Hilfe einer Bürgerbeteiligung Ideen und Anregungen der Bürgerinnen und Bürger zu sammeln und nach Möglichkeit in den neuen Bebauungsplan mit aufzunehmen. Bürgermeisterin Susanne Widmaier äußert sich erfreut über die Bürgereinbindung: „Unsere Bürgerinnen und Bürger sind natürlich diejenigen, die wir in jedem Falle zu dem neuen Wohnquartier hören wollen. Oft haben sie hervorragende Ideen. Keine dieser Ideen darf verloren gehen.“

In drei Projektgruppen können sich interessierte Bürgerinnen und Bürger einbringen:

1.    Wohnformen / Zielgruppen

  • Für welche Wohnformen und Zielgruppen gibt es in Rutesheim Bedarf?
  • Könnte dieser sinnvollerweise in diesem Quartier gedeckt werden?
  • Welche Zielgruppen könnten im Gebiet wohnen und zusammen leben

2.    Freiraum / Identität / Mobilität

  • Wie sollten die Freiräume im neuen Quartier genutzt und gestaltet werden?
  • Welches Mobilitätskonzept wäre im neuen Quartier sinnvoll?
  • Wie kann dem neuen Quartier eine Adresse / Identität gegeben werden?
  • Namen des neuen Quartiers?

3.    Energie / Klimaschutz / Smart City

  • Welche Energiesparmaßnahmen wären im neuen Quartier sinnvoll?
  • Wie könnte die Neubebauung auf den Klimawandel reagieren?
  • Wäre das Quartier für Smart City-Konzepte geeignet?
  • Was könnte umgesetzt werden?

Alle Bürgerinnen und Bürger, die sich am Workshop am 19. Oktober beteiligen möchten werden gebeten, sich baldmöglichst per E-Mail an   stadt@rutesheim.de anzumelden und auch mit anzugeben, in welcher Projektgruppe eine Mitarbeit gewünscht wird. Sollten sich zu viele Personen anmelden, haben die ersten Anmeldungen den Vorrang.

 

Folgender Ablauf ist für den 19. Oktober 2018 vorgesehen:

  • 15.00 Uhr:     Begrüßung durch Bürgermeisterin Susanne Widmaier
  • 15.05 Uhr:     Impulsvortrag von Wüstenrot
  • 15.25 Uhr:     Start der Arbeitsphase – Einteilung in 3 Gruppen
  • 15.30 Uhr:     Arbeitsgruppen
  • 17.00 Uhr:     Vorstellung der Ergebnisse
  • 18.00 Uhr:     Verabschiedung

Insgesamt sieht der Ablauf des Gesamtprojektes voraussichtlich wie folgt aus:

  • 19. Oktober:             Bürgerinfo mit kleiner Planungswerkstatt
  • 24. Okt - 7. Nov:      Online-Befragung
  • November:               Einarbeitung der Ergebnisse der Bürgerbeteiligung

in die Auslobung des städtebaulichen Wettbewerbs

  • 10. Dezember:         Beschluss des Auslobungstextes durch den
                                    Gemeinderat
  • Jan - Feb 2019:       Durchführung des städtebaulichen Wettbewerbs
  • März 2019:               Vorprüfungszeitraum

Ab April 2019:                    Vorstellung und Beratung durch den Gemeinderat /
                                          Ausstellung der Arbeiten

Text/Bild: Wüstenrot Haus- und Städtebau

Hier den vollständigen Artikel herunterladen


Ähnliche News die Sie interessieren könnten

Dormettingen: Stärken und Schwächen werden benannt
Grün ist gut, Rot schlecht: Bei einer Bürgerversammlung hatten die Dormettinger Gelegenheit, anhand einer Karte verschiedene Aspekte aus ihrer Gemeinde zu bewerten. Die Anregungen sollen in ein Gemeindeentwicklungskonzept einfließen, mit dem sich Dormettingen um Fördermittel aus dem Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) bewerben will.

weiterlesen
Freudenstadt: Neue Grundlagen für Entscheidungen der Zukunft
Freudenstadt (hb). Die Stadt Freudenstadt will mit einem neuen integrierten gesamtstädtischen Entwicklungskonzept den aktuellen Herausforderungen der Stadtentwicklung begegnen und das Stadtleitbild aus dem Jahr 2007 ersetzen.

weiterlesen
Sanierung des Alten Rathauses in Künzelsau: Fenster sind schon drin
Im Raum neben dem Ratssaal kam eine historische Tapete auf einem schmalen Wandstreifen zum Vorschein. Sie soll erhalten bleiben und durch eine Glas­scheibe geschützt werden. ,,Ein altes Gebäude ist wie eine Wundertüte", hat Bürgermeister Stefan Neumann bereits zu Beginn der Baustellen-Begehung festgehalten.

weiterlesen
WHS führt erfolgreich Öffentlichkeitsbeteiligung in Marienberg durch
Im Rahmen der Erstellung der Fortschreibung des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes (INSEK) bis 2030 der Stadt Marienberg führte die Geschäftsstelle Dresden der Wüstenrot Haus- und Städtebau (WHS) eine mehrstufige Öffentlichkeitsbeteiligung durch.

weiterlesen
Forbachtal zukunftsfähig machen
Die Ausweisung von Sanierungsgebieten für die Bereiche Christophstal und Friedrichstal soll es den dortigen Grundstücksbesitzer ermöglichen, für bestimmte Sanierungsprojekte Landeszuschüsse zu erhalten.

weiterlesen

Kontakt
Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH
Verkaufsbüro
Hohenzollernstraße 12-14
71638 Ludwigsburg
07141 16-757100
Bitte warten. Ihre Anfrage wird bearbeitet
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen als Nutzer das bestmögliche Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unserem Einsatz von Cookies einverstanden. Details erfahren Sie hier.

Nach oben