07141 1 49 - 0
Erfahren Sie mehr über...
23.05.2018

Städtebautag in Öschelbronn: Visionen und Ziele für die Zukunft

Städtebautag in Öschelbronn: Visionen und Ziele für die Zukunft

Wie soll sich der Gäufeldener Teilort Öschelbronn weiterentwickeln? Am Freitag, 25. Mai, sollen im evangelischen Gemeindezentrum vom Gemeinderat formulierte Ziele vorgestellt und diskutiert werden. Parallel dazu findet eine Ö-2030-Hocketse auf dem Rathausplatz statt.

Die Besucher und Teilnehmer sollen bei diesem Bürgerbeteiligungsprojekt in die Zukunft blicken. Da ein Großteil der Entwicklungsziele vom Land finanziell unterstützt wird, wurden zu der Veranstaltung laut Bürgermeister Johannes Buchter hochrangige Vertreter des Regierungspräsidiums und unsere Landtagsabgeordneten eingeladen. Fragen, um die es dabei geht, sind unter anderem: Wo können in den nächsten Jahren Bauplätze in Öschelbronn angeboten werden? Ist der vorgeschlagene Standort für eine Pflegeeinrichtung auf dem Grundstück beim Rathausplatz (frühere Metzgerei Hähnle) besser oder soll diese südlich vom früheren Kaufhaus Müller im Bereich Lehengarten platziert werden? Welche Alternativen gibt es zu einem Rathausneubau? Was soll bei einem Rathausneubau mit dem bisherigen Gebäude, dem Sitzungssaal und dem Bürgerbüro mit der Bücherei geschehen? Wie kann der Radverkehr sicher durch die Stuttgarter Straße und die Mötzinger Straße geführt werden? Wann kommt die Südumfahrung von Öschelbronn?

Regierungspräsident zu Gast

Das Programm beginnt um 16 Uhr mit einer Gäufelden-Bildershow und Erläuterungen von Bernd Schlanderer, um 18 Uhr folgt der musikalische Auftakt durch das Orchester des Musikvereins Öschelbronn. Anschließend beginnt der Städtebaufördertag mit Grußworten von Bürgermeister Johannes Buchter und Regierungspräsidenten Wolfgang Reimer. Im evangelischen Gemeindezentrum geht es ab 18.30 Uhr um Entwicklungsvorhaben für Öschelbronn sowie um die Bürgerbefragung und eine Sozialraumanalyse. Anschließend gibt es Informationen aus einer selbst verwalteten Senioren-WG in Kiebingen, und ab 19.15 Uhr über die Städtebauförderung zur Verwirklichung der Vision Öschelbronn. Ab 18.45 Uhr können auf dem Rathausplatz Bürger ins Gespräch mit verschiedenen Experten kommen: Jörg Aichele, Leiter des Straßenbauamtes Landkreis Böblingen, Paul Gauss, Planer von Gauss Ingenieurtechnik aus Rottenburg, Regina Stukenborg vom Pflegestützpunkt in Bondorf, Birgit Fuchs und Brigitte Seitz, Seniorenvertreterinnen der Gemeinde, Corinna Weingärtner, AGP Sozialforschung, Freiburg, Elisabeth Schröder-Kappus, Vorstand „Dorfgemeinschaft Kiebingen“ und Isabell Rühl, Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH, Ludwigsburg stehen hierfür zur Verfügung. Die Landfrauen und andere ehrenamtliche Helfer sorgen auf dem Rathausplatz für Essen und Getränke. Spielmöglichkeiten für Kinder sind vorhanden.

Bis zum Sommer möchte sich der Gemeinderat auch über die Entwicklungsziele für Nebringen und Tailfingen verständigen und diese Ziele im Rahmen einer Bürgerversammlung nach den Sommerferien vorstellen und ebenfalls in den Austausch mit den Bürgern treten.


Foto: GB-Repro: gb
Quelle: Gäubote vom 23.05.2018


Ähnliche News die Sie interessieren könnten

Sperriger Titel, klar formuliertes Ziel
Öschelbronn: Tag der Städtebauförderung soll Bürger bei Ortsentwicklung früh mit ins Boot holen.

weiterlesen
Quartier An der Stadtmauer –  Kaufvertrag unterschrieben
Einkaufen, Arbeiten und Wohnen in bester Innenstadtlage - Drogeriemarkt Müller und Gesundheitskasse ziehen ein

weiterlesen
360° Stadtentwicklung
Lebensraum aufwerten und Wirtschaft fördern – die Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH (WHS) aus Ludwigsburg entwickelt strukturierte und ganzheitliche Konzepte im Bereich Städtebau. Sie unterstützt damit Städte dabei, für Einwohner, Geschäftsleute und Touristen attraktiver zu werden und sich zukunftsfähig weiterzuentwickeln.

weiterlesen
Seit 1974 sorgt die Stadt Freiberg am Neckar, in Zusammenarbeit mit der Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH, in insgesamt neun Sanierungsgebieten für attraktive Quartiere und den Erhalt historischer Bausubstanz.

weiterlesen
Eigenes Vermietungsportfolio: WHS gibt Startschuss in Böblingen
Seit ihrer Gründung vor knapp 70 Jahren hat die Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH (WHS) frisch errichtete Wohnungen in der Regel sofort verkauft. Nun geht sie neue Wege und begründet ein eigenes Vermietungsportfolio.

weiterlesen

Kontakt
Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH
Verkaufsbüro
Hohenzollernstraße 12-14
71638 Ludwigsburg
07141 1 49 - 0
07141 1 49 - 101
Bitte warten. Ihre Anfrage wird bearbeitet
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen als Nutzer das bestmögliche Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unserem Einsatz von Cookies einverstanden. Details erfahren Sie hier.

Nach oben